Kutschstall am Neuen Markt, Potsdam © HBPG / Foto: Hagen Immel
Ausstellungen | Veranstaltungstipps | Museumspädagogische Angebote | HBPG-Trailer


Wettbewerbsaufruf zur Landesbegegnung "Jugend jazzt"
Am 2. Juli 2016 findet unter dem Motto "Jazz auf dem Kutschstallhof" in Potsdam die Landesbegegnung "Jugend jazzt" für Jazzensembles (2 bis 10 Mitwirkende) statt.
Alle Brandenburger Jazzensembles und Combos sind zur Teilnahme aufgerufen!

Weitere Informationen finden Sie im PDF zum Download (500KB)

 
Ausstellungen




AKTUELL

 
Ausstellung: uni-form? Körper, Mode und Arbeit nach Maß
uni-form?
Körper, Mode und Arbeit nach Maß


Eine Ausstellung des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte im Rahmen von Kulturland Brandenburg 2016 "handwerk zwischen gestern & übermorgen"

15. April bis 24. Juli 2016

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

 

Blick in die "Tischlerei Kubiak" in Kremmen, Foto: AG Städte mit historischen Stadtkernen
Alte Stadt | Museum oder Zukunftslabor

Eine Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft "Städte mit historischen Stadtkernen" des Landes Brandenburg im Rahmen von Kulturland Brandenburg 2016 "handwerk zwischen gestern & übermorgen"

29. April bis 26. Juni 2016

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

 

VORSCHAU

 
Kaiser und Papst, Glasmalerei, Marienkirche, Frankfurt (Oder), um 1370, Foto: Peter Knüvener
Karl IV.
Ein Kaiser in Brandenburg


Eine Ausstellung des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zum 700. Geburtstag von Karl IV.

16. September 2016 bis 15. Januar 2017

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

 
Aus der Silberbibliothek Herzog Albrechts von Preußen (Detail), 1554-62, Torun (Polen), Universitätsbibliothek © Universitätsbibliothek Torun (Polen) zum Themenjahr Luther 2017
Reformation und Freiheit
Luther und die Folgen für Preußen und Brandenburg


Eine Ausstellung des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2017
"Reformation vor Ort – Luther und die Folgen" (AT)

8. September 2017 bis 7. Januar 2018

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

 
Veranstaltungstipps



Mi, 04.05.2016 | 18 Uhr
Podiumsgespräch im Rahmen der Sonderausstellung "uni-form? Körper, Mode und Arbeit nach Maß"

Frauen in der Textilindustrie der DDR ›››


Podiumsgäste:
Dr. Leonore Ansorg, Angela Maaß, Rebecca Menzel, Antje Zeiger
Moderation: Benjamin Lassiwe, Journalist

Leonore Ansorg, Zeithistorikerin, 1989/90 Mitbegründerin der Initiative für unabhängige Gewerkschaften (IUG), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam (1992 bis 2000), bei der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten (2000 bis 2003), am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin (2005 bis 2008), seither Kuratorin mehrerer Ausstellungsprojekte, zahlreiche Publikationen, zuletzt erschienen: Politische Häftlinge im nationalsozialistischen Strafvollzug: Das Zuchthaus Brandenburg-Görden, Metropol-Verlag: Berlin 2015

Angela Maaß, Dipl. Textilingenieurin, Forst (Lausitz), 12 Jahre im VEB Forster Web- und Strickwaren als Gruppenleiterin der WAO (Wissenschaftliche Arbeitsorganisation), derzeit Geschäftsführerin des Museumsvereins der Stadt Forst (Lausitz) e.V. als Träger des Brandenburgischen Textilmuseums Forst (Lausitz), in dem die Besucher Wissenswertes über die Tuchherstellung von der Faser bis zum fertigen Tuch erfahren.

Rebecca Menzel, Historikerin, Doktorandin am Institut für Zeithistorische Forschung, Autorin des Buches "Jeans in der DDR. Vom tieferen Sinn einer Freizeithose" (Berlin, Ch. Links 2004), für das sie u.a. Akten des Modeinstituts der DDR und des ZK der SED auswertete.

Antje Zeiger, Leiterin der Museen Alte Bischofsburg mit dem Museum des Dreißigjährigen Krieges und dem Ostprignitzmuseum in Wittstock; derzeit Ausstellungsvorbereitung zur Geschichte des VE Obertrikotagenbetriebes Wittstock (wird ab Frühjahr 2018 gezeigt), wofür sie u.a. die Quartalsberichte des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR zum Obertrikotagenbetrieb systematisch gesichtet hat.

Eine Veranstaltung der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH/Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Kooperation mit der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Weitere Informationen zur Ausstellung ›››

Eintritt: frei
Die Ausstellung ist bis 18 Uhr geöffnet.
Infotelefon: 0331/62085-50

 
 

Mi, 11.05.2016 | 18 Uhr
Vortrag

Der Reichsarzt SS und der Neubau des DRK-Präsidiums in Babelsberg 1939 bis 1943 ›››


Markus Wicke, Vorsitzender des Fördervereins des Potsdam Museums e.V.

Anhand neu recherchierter Fotos aus dem Archiv des Deutschen Roten Kreuzes gibt der Vortrag einen Überblick zur Geschichte des früheren DRK-Geländes am Bahnhof Griebnitzsee bis zum Jahr 1945. Neben der Nutzung und der Baugeschichte der verschiedenen Gebäude werden auch einige der damals in Babelsberg handelnden SS- und DRK-Führer vorgestellt.

Eine Veranstaltung der Studiengemeinschaft Sanssouci e.V.

Eintritt: frei
Infotelefon: 0331/62085-50

 
 

Alle Veranstaltungen im Kalender ›››
 

 
Museumspädagogische Angebote



Ein Tag in Potsdam
Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben

Das gemeinsame Bildungsangebot des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung für Schulklassen wird fortgesetzt.

Weitere Informationen zum "Tag in Potsdam" ›››
 
 
HBPG-Trailer



Der rbb-Trailer zur Dauerausstellung



YouTube-Kanal des HBPG ›››



 

 
 
© 2016 Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gemeinnützige GmbH