Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher

13.05.2018 Vortrag / Gespräch Führung / Wanderung Thementag HBPG

Ort: HBPG , Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam | Infotelefon: 0331.62085-50

Internationaler Museumstag

14:00 Uhr und
15.30 Uhr
thematische Kurzführung (ca. 20 Min.)
in der Ausstellung „Land und Leute. Geschichten aus Brandenburg-Preußen“
Zur Geschichte der Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder von 1506 bis 1811
Der brandenburgische Kurfürst Joachim I. gründete 1506 in Frankfurt an der Oder eine Universität, die Viadrina. Sie diente bis zu ihrer Schließung und Vereinigung mit der Leopoldina in Breslau zur Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität im Jahr 1811 v. a. der Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs für Kirche, Schule und Verwaltung in Brandenburg-Preußen. Vorgestellt wird auch das Wirken ausgewählter Professoren sowie die wechselvolle Nutzungsgeschichte des Universitätsgebäudes, das in den 1960er Jahren abgerissen wurde.
Eintritt: frei

14:30 Uhr
thematische Kurzführung (ca. 30 Min.)
in der Ausstellung „Land und Leute. Geschichten aus Brandenburg-Preußen“
Glashütten, Wald und höfische Jagd im Brandenburg des 17. und 18. Jahrhunderts
Nach den Verwüstungen des Dreißigjährigen Krieges hatte der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm in der Mark Brandenburg Glashütten anlegen oder reaktivieren lassen. Holz und Sand als Ressourcen zur (Luxus-)Glasherstellung waren hier reichlich vorhanden. Vorgestellt werden die brandenburgischen Glashütten und ihre Erzeugnisse: Gebrauchsglas, Pokale und Glasbehang für Kronleuchter in den Schlössern. Beim Thema „höfische Jagd“ geht es um das Jagdrevier der Hohenzollern, besonders zurzeit König Friedrich Wilhelm I.
Eintritt: frei