Intermezzo

Der Kutschpferdestall 1790–2020 | Das preußische Potsdam im Modell

ab 22. August 2018

Bis zur Eröffnung einer konzeptionell, inhaltlich und gestalterisch neuen landesgeschichtlichen Ausstellung  im Oktober 2020 ist – bei freiem Eintritt – im Erdgeschoss des HBPG das bei Einheimischen und Reisegruppen beliebte interaktive Potsdam-Modell für Besucher weiter zugänglich. Es fußt auf dem amtlichen Potsdamer Stadtplan von 1912 und stellt die drei Säulen der überregionalen Bedeutung Potsdams als  Residenz-, Garnison- und Behördenstadt dar.  Diese Funktionen haben Potsdam zu einem Symbol für die preußische Geschichte werden lassen und die Stadtgeschichte aus dem engen Zusammenhang lokaler Ereignisse und Personen hervorgehoben.

Außerdem blicken wir auf die Geschichte des Kutschpferdestalls zurück, der als zentrales Gebäude des Neuen Marktes einst Teil des Potsdamer Residenzschlossbezirks war, und wir geben einen Einblick in die  Zukunftsplanungen für das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte.

Eröffnungsvortrag mit Führung am Stadtmodell
22. August, 18 Uhr

Öffnungszeiten

Dienstag bis Donnerstag 10–17 Uhr
Freitag bis Sonntag
und an Feiertagen 10–18 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt

frei