Weihnachtswald im Kutschstall


14. bis 30. Dezember 2018

Seit 2014 verwandelt sich die historische Gewölbehalle des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in einen festlichen Weihnachtswald. Auf Einladung der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH zeigen jedes Jahr unterschiedliche Potsdamer Persönlichkeiten und Institutionen, wie kreativ oder auch ganz traditionell ein Weihnachtsbaum geschmückt werden kann. Für viele Potsdamer und Gäste ist der „Weihnachtswald im Kutschstall“ ein Ort der Besinnung in der Adventszeit geworden.

Weihnachtsbaum der Kindergruppe des polnischen Lern- und Spielkreises Kólko Graniaste und des Erlöserkindergartens Potsdam im Foyer © HBPG / Foto: Max Meier

In diesem Jahr freuen wir uns auf die Bäume vom Integrationskindergarten der Oberlin-Kindertagesstätte Babelsberg, von der bfg filmproductions (einer Schülerfirma am Babelsberger Filmgymnasium), den Spielerinnen des 1. FC Turbine Potsdam, von Bettina Lange (Potsdams Tonträger) und von Thomas Wernicke (HBPG). Weitere Kreationen stammen von den Teams der Volkshochschule Potsdam, der Potsdam Marketing und Service GmbH, des Museums Alexandrowka, der Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam, des Waschhauses Potsdam, der Energie und Wasser Potsdam GmbH, der Potsdamer Neuesten Nachrichten, der Märkischen Allgemeinen Zeitung, des Bereichs Marketing der Landeshauptstadt Potsdam und von Kulturland Brandenburg.

Bereits am 10. Dezember haben im Foyer des HBPG deutsche und polnische Kitakinder gemeinsam einen Baum geschmückt. Wir danken der Kindergruppe des polnischen Lern- und Spielkreises Kólko Graniaste und den Kindern vom Erlöserkindergarten Potsdam.

Die Ausstellungseröffnung ist am Donnerstag, den 13. Dezember 2018, um 18:00 Uhr.

Die Flötistin Birgitta Winkler (Potsdam) und die Harfenistin Eva Curth (Berlin)  spielen Werke von J.S. Bach, G. Ph. Telemann, G.F. Händel, J. Ibert, C. Debussy und G. Fauré. Thomas Wernicke, wissenschaftlicher Ausstellungsleiter des HBPG, erzählt von der „Friedensweihnacht“ 1945 beiderseits der Oder

Eintritt zur Eröffnung: frei

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Donnerstag 10–17 Uhr
Freitag bis Sonntag
und an Feiertagen 10–18 Uhr
Montag geschlossen

Heiligabend geschlossen

Eintritt frei