Werkstatt Heimatkunde

29. Juni bis 22. Juli 2018

Eine Werkstatt-Ausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Die „Werkstatt Heimatkunde“ zeigt Ergebnisse aus vier künstlerisch-kreativen Workshops des HBPG, in denen sich Jugendliche aus aller Welt mit ihrer eigenen Biografie beschäftigt haben. Von der mobilen Videoproduktion über Tape Art bis zu Breakdance und Fotografie – in allen Arbeiten geht es um Fragen der Herkunft, der Heimat und der Identität. Entstanden sind Kunstwerke, Fotos und Videoclips.
Die Werkstatt-Schau wird durch eine weitere Perspektive ergänzt: Schülerinnen und Schüler des
Da-Vinci-Campus‘ Nauen haben sich intensiv mit dem Thema „Migration in der brandenburgischen Geschichte“ auseinandergesetzt. und eine Präsentation „Brandenburg in Bewegung“ gestaltet. Zum Auftakt der Werkstatt gestalten sie einen Aktionstag mit Führungen und Workshops.

Die Präsentation und der Aktionstag „Brandenburg in Bewegung“ ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2018 „wir erben. Europa in Brandenburg – Brandenburg in Europa“
Die Werkstatt wurde gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Donnerstag 10–17 Uhr
Freitag bis Sonntag
und an Feiertagen 10–18 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt zur Werkstatt-Ausstellung

frei

Kasse und Informationen

Tel.: +49 331 620 85-50
kasse[at]gesellschaft-kultur-geschichte.de

Mobile Video Workshop am 12. und 13. Mai 2018

Fotos: Abdulsalam Ajaj

Breakdance Workshop am 2. Juni 2018
 

Fotos: Abdulsalam Ajaj