Pressemeldung des HBPG

Presseeinladung zur Ausstellungseröffnung “Werkstatt Heimatkunde“

20.06.2018

Eröffnung der Ausstellung “Werkstatt Heimatkunde“ mit dem Aktionstag “Brandenburg in Bewegung“, Freitag, 29. Juni 2018, ab 10 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung “Werkstatt Heimatkunde“ mit dem Aktionstag “Brandenburg in Bewegung“.

Termin: Freitag, 29. Juni 2018, ab 10 Uhr
Ort: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam

“Werkstatt Heimatkunde“ zeigt Ergebnisse aus vier künstlerisch-kreativen Workshops des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG), in denen sich Jugendliche aus aller Welt mit ihrer eigenen Biografie beschäftigt haben. Entstanden sind Kunstwerke, Fotos und Videoclips. Von der mobilen Videoproduktion über Tape Art bis zu Breakdance und Fotografie – in allen Arbeiten geht es um die Frage nach Herkunft, Heimat und Identität.

An einer Medienstation haben die Besucher und Besucherinnen zudem Gelegenheit, in die Welt von Menschen einzutauchen, die als Flüchtlinge nach Brandenburg kamen. Die bereits 2017 entstandene digitale Ausstellung “Heimatkunde Brandenburg“ stellt Migrationsgeschichten aus den letzten Jahrhunderten bis hinein in die Gegenwart vor.

“Werkstatt Heimatkunde“ wird durch eine weitere Perspektive ergänzt: Schüler und Schülerinnen des Leonardo da Vinci-Campus‘ in Nauen haben sich über ein Schuljahr hinweg intensiv mit der Migrationsgeschichte ihres Landes beschäftigt und einen interaktiven Ausstellungsteil erarbeitet. Sie haben die Gründe und Bedingungen für Einwanderung, den Prozess des Ankommens und die Spuren, die Einwanderer in Brandenburg hinterlassen (haben), recherchiert. Sie besuchten relevante Orte in Stadt und Land, rekonstruierten Lebensläufe, befragten Fachleute und interviewten „alte“ und „neue“ Brandenburger und Brandenburgerinnen.

Zur Eröffnung der Ausstellung “Werkstatt Heimatkunde“ gestalten die Schüler und Schülerinnen am Freitag, den 29. Juni 2018, von 10 bis 16 Uhr, den Aktionstag “Brandenburg in Bewegung“ für Brandenburger Schulklassen mit Führungen und Workshops.

Kommen Sie ins Gespräch mit den jungen Ausstellungsmachern und Ausstellungsmacherinnen, und lassen Sie sich von den kreativen Ergebnissen der Workshops überraschen.

Die Ausstellung “Werkstatt Heimatkunde“ ist vom 29. Juni bis 22. Juli 2018 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

“Werkstatt Heimatkunde“ wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
Der Ausstellungsteil und der Aktionstag “Brandenburg in Bewegung“ ist ein Projekt im Rahmen des Themenjahres Kulturland Brandenburg 2018 “wir erben. Europa in Brandenburg – Brandenburg in Europa“.
Kulturland Brandenburg 2018 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg.
Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen und der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

“Werkstatt Heimatkunde“
Eine Ausstellung im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
29. Juni bis 22. Juli 2018

Besucheradresse
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Öffnungszeiten
Di bis Do 10–17 Uhr
Fr bis So und feiertags 10–18 Uhr

Eintritt: frei

Kasse und Informationen
Tel.: 0331 620 85-50 | kasse[at]gesellschaft-kultur-geschichte.de

"Werkstatt Heimatkunde" im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam (29.96.-22.07.2018), Eingangsbereich der Ausstellung, Foto: BKG/HBPG