Alle Veranstaltungen


Von Januar bis September 2020 ist das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte wegen Bauarbeiten im Kutschstall für den Besucherverkehr geschlossen.
Für Sonderveranstaltungen wird das Haus geöffnet.

Im März 2020 finden keine Sonderveranstaltungen statt.

16.03.2020 - 19.04.2020 | Ort: HBPG | Gewölbehalle

TERMINVERSCHIEBUNG DER VORTRAGSREIHE »Preußen in den 1920er Jahren: Eine Baustelle«

TERMINVERSCHIEBUNG DER VORTRAGSREIHE

Quelle: Siemens Historical Institute Berlin Siemensstadt, 1928 Schaltwerk Hochhaus

16.04.2020 , 18:15 Uhr | Ort: HBPG | Gewölbehalle

TERMINVERSCHIEBUNG | Destruktion oder Renovierung: Preußen und preußischer Geist in der Literatur der Zwischenkriegszeit

In gemeinsamer Absprache mit unserem Kooperationspartner, der Universität Potsdam, wollen wir der Verbreitung des neuartigen Corona-Virus (SARS-COV2) entgegenwirken und haben uns dazu entschieden, unsere Vortragsreihe zu den avisierten Terminen…

Quelle: Siemens Historical Institute Berlin Siemensstadt, 1928 Schaltwerk Hochhaus

30.04.2020 , 18:15 Uhr | Ort: HBPG | Gewölbehalle

TERMINVERSCHIEBUNG | Der Preußenschlag vom 20. Juli 1932: Der entscheidende Hammerschlag gegen das Bollwerk der Weimarer Demokratie

In gemeinsamer Absprache mit unserem Kooperationspartner, der Universität Potsdam, wollen wir der Verbreitung des neuartigen Corona-Virus (SARS-COV2) entgegenwirken und haben uns dazu entschieden, unsere Vortragsreihe zu den avisierten Terminen…

Quelle: Siemens Historical Institute Berlin Siemensstadt, 1928 Schaltwerk Hochhaus

07.05.2020 , 18:15 Uhr | Ort: HBPG | Gewölbehalle

TERMINVERSCHIEBUNG | Bauen am „Bollwerk der Demokratie“: Preußens Neuerfindung als Freistaat seit dem Ersten Weltkrieg

In gemeinsamer Absprache mit unserem Kooperationspartner, der Universität Potsdam, wollen wir der Verbreitung des neuartigen Corona-Virus (SARS-COV2) entgegenwirken und haben uns dazu entschieden, unsere Vortragsreihe zu den avisierten Terminen…

17.05.2020 - 17.03.2020 , 14:00 Uhr | Ort: HBPG

Internationaler Museumstag

Motto: „Das Museum für alle: Museen für Vielfalt und Inklusion“

Kasse und Informationen

Tel.: +49 331 620 85-50
kasse[at]gesellschaft-kultur-geschichte.de