Klein-Glienicke – Große Geschichte

17.04.2019 , 18:00 Uhr HBPGVortrag / Gespräch

Ort: HBPG , Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam | Infotelefon: 0331.62085-50

Bild-Vortrag

Von 1961 bis 1989 war der Potsdamer Stadtteil Klein-Glienicke eine ummauerte DDR-Halbinsel im Gebiet West-Berlins, zu der nur Inhaber von Sonderausweisen über eine schmale Brücke Zugang hatten. Der Buchautor Gerhard L. Petzholtz, Nachfahre der bekannten Potsdamer Familien von Türk (Schul- und Sozialreformer) und Petzholtz (Baumeister und Theologen) berichtet über den Beginn der Besiedlung am Böttcherberg, die architektonischen Besonderheiten, die bedeutenden Bewohner und den Friedhof.
Eine Veranstaltung der Studiengemeinschaft Sanssouci e. V. – Verein für Kultur und Geschichte Potsdams

Eintritt: frei