3. Brandenburger Manufakturentag

14.09.2018 - 16.09.2018 Thementag HBPG

Ort: HBPG , Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Kutschstall, Am Neuen Markt 9, 14467 Potsdam | Infotelefon: 0331.62085-50

Fr, 14.09., 14–21 Uhr
Sa, 15.09., 11–21 Uhr
So, 16.09., 11–18 Uhr

Eintritt: frei

Der Manufakturentag hatte 2016 seine Premiere als Kooperationsprojekt im Rahmen des Themenjahres 2016 von Kulturland Brandenburg. „Handwerk zwischen gestern und morgen“.
 In diesem Jahr vernetzt er unter dem Thema „Authentizität“ die außerordentliche Kreativität von ca. 100 Designern, Manufakturen und Galerien.
Das Veranstaltungsprogramm ermöglicht den Besuchern, sich eine individuelle Entdeckungsroute zusammenzustellen.

Zum Auftakt gibt es am Freitag, 14.09., von 17 bis 19 Uhr, im KonferenzKonferenzraum das Forum „Wie verkaufen? Manufakturen und der Handel“.
In der Diskussionsrunde debattieren Vertreter der Brandenburger Landespolitik und Wirtschaftsförderung mit Manufakteuren die Möglichkeit eines neuen „Point-of-Sale“ für Manufakturprodukte in der Brandenburger Landeshauptstadt.
Pascal Johanssen (Meisterrat): Ein Manufaktur-Concept Store für Potsdam!
Heiner Andexer (Meisterrat): Digitale Perspektiven für Manufakturen
Dr. Norbert Taubken (Scholz and Friends): CSR – Tue Gutes und rede darüber
Immo Böke (WfBB): Außenwirtschaftsförderung für Manufakturen

Drei Tage lang werden auf dem Manufakturen-Markt erlesene Manufakturprodukte, zukunftsweisende Handwerkskunst sowie kulinarische Spezialitäten präsentiert. Dazu gibt es Live-Musik, Vorträge zur Deutschen Manufakturenstraße und Workshops, die „längste Bar Brandenburgs“ und zahlreiche Gourmet-Verkostungen.

Die Minibar bietet mit über 45 Spirituosensorten, hochwertigem Craftbier und nicht-alkoholischen Spezialitätengetränken eine Auswahl, die selbst gestandene Genußmenschen in ihrer Entscheidung fordert. Für weitere Snacks – vom Grill bis Manufaktur-Eis – ist auf kleinen Food-Trucks gesorgt.

Der Wettbewerb „German Craft Award 2019“ wird für herausragende Leistungen im Bereich der handwerksbasierten Qualitätsproduktion vergeben. Der Preis zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die wegweisend sind. Die Jury des Meisterrates prämiert damit Protagonisten der Design- und Manufakturszene, die außergewöhnliche Produkte schaffen, in dem Tradition und Innovation verbunden werden.

Auf dem Manufakturentag wird auch das Konzept des „Designforum Berlin“ vorgestellt.
Der sehr lebendigen und vielfältigen deutschen Design- und Handwerkszene fehlt es bisher an einer Vernetzung und Sichtbarkeit, die über den Erfolg weniger global Player hinausgeht. Ein im Herzen
Berlins auf dem Gelände der „Alten Münze“ angesiedeltes „Forum für Kunst, Handwerk und Design“ soll diese Lücke schließen und die Stadt neben seiner international anerkannten Kunst- und Kreativwirtschaftsszene zu einem vibrierenden Ort des Designs mit internationaler Strahlkraft machen.

Der Brandenburger Manufakturentag ist eine Veranstaltung der Deutschen Manufakturenstraße, organisiert vom Meisterrat Berlin-Brandenburg in Kooperation mit Kulturland Brandenburg.

Information: www.deutsche-manufakturenstrasse.de